Dienstag, 25. Juni 2013

Wie die Zeit vergeht

War doch etwas erstaunt, dass mein letzter Post schon über 1 Monat her ist. Zuviel anderes hat gerade Priorität.
Zum anderen hatte etwas gehortet und die passende Gelegenheit abgewartet für einen Handnähabend.
Diese Gelegenheit war nun gestern gekommen und ich kann euch heute einen Einblick in eminen schiefen Turm von Täschchen zu zeigen.
 Aus etwa 20 Täschchen in verschieden Ausführungen und vielen Farben wurde mein Turm gebaut.
 Nun bin ich dabei, wie teilweise auch schon in den Täschchen, Streifen aus Streifenreste und andere Blöcke zu verarbeiten. Daraus entstand diese herzige Tasche. Sie hat mich zum Maschinenquilten angeregt und wurde mit vielen Herzen ausgeschmückt.
 Und am Abend auf dem Sofa sind Wolle und 5 Nadeln die "ideale Ergänzung" zu meinem Mann und einem ansprechenden Fernsehprogramm. SO entstehen Socken am laufenden Band.Garde bin ich am Stricken für eine befreundte Familie
Ganz neu am Testen sind diese Tomatensocken. Kennt ihr diese. Ich habe mir ein Büchlein zugelegt, wo alles erklärt wird und auch tolle Muster drin sind, ob für Socken mit Bumerang, klassischer oder Tomatenferse. Die Tomatenferse ist recht umstritten, sie soll eine bessere Passform haben. Leider finde ich aber, dass es an der Seite doch Löcher gibt.(Vielleicht bedarf es noch Übung?)
Ich werde nochmals ein Paar probieren, die mir dann passen um ein urteil abzugeben.
Das Büchlein an sich hat mit trotzdem gut gefallen, da es Anregung für einfache und doch raffinierte Muster gibt und auch gute Infos zu Spitze und Grundsätzliches  mit vielen Tabellen hat.
Einige Socken sind bereits weggegeben. Diese und mehr wandern in meinen Vorrat für den Bazar.

1 Kommentar:

  1. Liebe Ulrike,
    Toll, Deine Näh- und Strickarbeiten und das Buch hört sich auch sehr interessant an -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen